Warum Jugendschutz - warum AV-Systeme ?

Befürworter und Gegner der Pornografie streiten sich seit je her über den Einfluss von Pornografie auf Kinder und Jugendliche. Durch die rasende Entwicklung des Internet gibt es inzwischen eine wahre Flut an pornografischen Webseiten, teils mit extremen Darstellungen und Themen, welche mit Sicherheit nicht für die Augen von Kindern geeignet sind. Hinzu kommt die intensive Vermarktungspolitik der Anbieter, welche oftmals sogar unbeabsichtigt zum Aufruf einer solchen Seite führt.
Auf der anderen Seite benutzen immer mehr und jüngere Kinder das Internet zur Unterhaltung und als Informationsquelle z.B. für die Erledigung von Hausaufgaben. Gewiss liegt eine Aufsichtspflicht bei den Eltern, jedoch ist diese realistisch gesehen nicht zu jeder Zeit erfüllbar.
Aus diesen Gründen wurden im April 2003 die Jugendschutzbestimmungen erheblich verschärft. Strittig war in den letzten Jahren vor allem die Frage des Schutzniveaus, das bei der Altersprüfung zu fordern ist. Mit In-Kraft-Treten des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages (JMStV) wurde für das Internet erstmalig diese Anforderung gesetzlich geregelt. Demnach sind (einfache) pornografische bis hin zu schwer jugendgefährdende Inhalte nur dann zulässig, wenn von Seiten des Anbieters sichergestellt wird, dass die Inhalte nur Erwachsenen zugänglich gemacht werden.
Die Altersprüfung erfolgt durch so genannte Altersverifikationssysteme (AVS) wie eben auf unserer Seite durch Control2000.
Die KJM fordert eine Prüfung des Alters nach dem sogenannten Face-to-Face Verfahren. Dieses bedeutet, dass der User sich einmalig persönlich identifizieren und sein Alter nachweisen muss. Die KJM Forderungen werden inzwischen durch höchstrichterliche Urteile unterstützt, die andere Verfahren, wie etwa Personalausweisroutinen, als unzureichend beurteilen.
So, das zur Erklärung warum und wieso Jugendschutz. Wer weitere Infos möchte, kann sich gerne an uns wenden. Die weitverbreitete Meinung von wegen Abzocke ist also totaler Blödsinn. Wir als Webmaster müssen nicht nur Jugendlichen den Zugriff auf Pornographie verwehren sondern wir wollen uns auch nicht strafbar machen wegen einem nicht vorhandenen oder unzureichendem Jugenschutz.

Wer mit uns ein Date haben möchte, der sollte auch unseren Ab 18 Bereich kennen, nur dort wird klar wie unsere Dates ablaufen und was geschehen kann und was nicht.

In unserem FSK 18-Bereich gibt es zur Zeit über 12000 Bilder (Stand Januar/12) unserer geilen Momente und frivolen Streifzüge,
für den besonderen Augenschmaus bieten wir über 300 Videoclips mit Ton (pro Clip 1 Minute Laufzeit)


Sexpartnerclub.de



   Impressum